new in

Hej.

Ich bekomme es die letzten Wochen tatsächlich hin, mehr zu lesen. Ich glaube so langsam bekommen ich mein Zeitmanagement bzgl. Freizeit, Arbeit und Uni echt gut hin. Gegen Ende  des Studiums sollte das auch endlich mal passieren 😀

Die letzten Wochen sind bei mir ein paar tolle Bücher eingetroffen:

Diese beiden Bücher habe ich mir vor einigen Wochen gekauft. ‚Fuchsteufelsstill‚ war sofortige Coverliebe – wer hätte das gedacht? 😀 Aber auch die Geschichte dahinter scheint vielversprechend. Niah Finnik schreibt über drei Menschen mit drei Diagnosen (Autismus, Schizophrenie, Bipolare Störung), die sich auf der psychiatrischen Station begegnen und ein gemeinsames Wochenende miteinander verbringen, nach dem nichts mehr so ist wie vorher. Finnik selbst leidet unter einer Autismusspektrumsstörung – ich bin gespannt, das sind ja Themen, die mich sehr interessieren.

Minus 18°‚ von Stefan Ahnhem hatte ich mir am Bahnhof in Koblenz gekauft, kam bisher aber nicht dazu, es zu lesen. Bei vorablesen.de hatte ich schon in die Leseprobe geschnuppert und fand die Geschichte sehr spannend. Im Hafenbecken wird ein Auto mit einer Leiche gefunden. Der Fall scheint klar, doch der Fahrer war schon länger tot. Ich hatte mich erst geärgert, dass ich statt ‚Minus 18°‘ das Buch von Bernhard Aichner bekommen hatte (das war aber super klasse), dann hab ich mir Ahnhems Buch kurz darauf zugelegt.

Schwesterherz‚ von Kristina Ohlsson lese ich aktuell. Sehr spannendes Buch, mit viel fluchen und einem etwas anderem Protagonisten. Es geht um den Anwalt Martin Benner, der einen Fall übernehmen soll. Allerdings ist die Mandantin bereits tot und war eine verurteilte fünffach Serienmörderin! Spannend, sag ich euch 🙂 Das Buch hab ich vom Limes Verlag geschickt bekommen.

Susanne Kliems ‚Das Scherbenhaus‚ fand ich besonders spannend, weil es sich mal wieder um einen Psychothriller handelt und super interessant klang. Carla bekommt seit Wochen Drohbriefe und Fotos geschickt, als sie in eine hochmoderne, perfekt abgesicherte Hausgemeinschaft zieht, denkt sie sicher zu sein. Ich bin gespannt. Spannend klingt es auf jeden Fall. Das Buch kam von carl’sbooks.

Ab ins Netz?!“ von Katja Reim ist ein Teil meiner Vorlesung ‚Sprachbildung, Medien und Kommunikation‘. Es geht um das Thema ‚Neue Medien‘ und wie man mit Kindern am besten in der digitalen Welt ankommt. Ein kleiner Ratgeber quasi. Mich interessiert das Thema sehr, da ich was Medienerziehung angeht noch nicht so konform laufe, wie andere meiner Kollegen. Das Buch gab es vom Kösel Verlag.

Und das letzte Buch ist ‚Anschlag von rechts‚ von Reiner Engelmann. Es handelt sich um eine wahre Begebenheit. Ein Jugendbuch zum Thema Rechtsextremismus, verpackt in eine Geschichte mit ihren traurigen und grausamen Facetten. Sehr gespannt auf das Buch, wird an einem Wochenende wahrscheinlich schnell durchgelesen sein, hat um die 180 Seiten. Das Buch gab es vom cbj Verlag.

Puh, eine ganze Menge Lesestoff 🙂 Ich denke nach ‚Schwesterherz‚ werde ich mit ‚Anschlag von rechts‚ weitermachen. Danach wohl ‚Das Scherbenhaus‚ und dann ‚Ab ins Netz?!‚ – das ist doch mal ein Plan.

Habt ihr schon eines der Bücher gelesen?

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s