Pulloverdrama und Raglanliebe

Hej.

Ich nähe viel für mein Patenkind und schiele immer neidisch auf die tollen Sachen die für sie entstehen. Wenn meine beste Freundin mir dann Bilder von der Lüdden in ihren schicken Klamotten schickt, bin ich immer so unendlich unglücklich gewesen – Neid und so, ihr wisst schon.

Lange, gefühlt ewig, habe ich nach einem passenden Schnittmuster für mich gesucht. Dabei traten diverse Probleme auf, die mich fast wahnsinnig gemacht haben.

Erstes Problem: Die unglaublich hässliche Farbkombi anderer Menschen!!! Ganz ehrlich, manchmal frage ich mich, was ist denn da schief gelaufen? Meine Augen brennen. Das ist in etwa wie eine Wohnungsbesichtigung einer noch bewohnten Wohnung. Wenn die Noch-Bewohner einen grausamen Einrichtungsstil haben, fällt es einem schwer sich das Ganze mit den eigenen Möbeln vorzustellen. In etwa so läuft das auch mit dem Schnittmuster. In meinen Augen hässliche Stoffe (meist mit einer weiteren hässlichen Farbe kombiniert) und ein abgeändertes Schnittmuster (ganz klasse, wenn ich statt einem Pullover eine Weste sehe. Es ist toll, was man daraus machen kann. Aber, wenn ich ein Pulloverschnittmuster kaufe, möchte ich keine Westen oder Longshirts sehen. Vielleicht habe ich auch zu hohe Ansprüche) können mir nicht ansatzweise zeigen, ob dieses Muster meinen Geschmack trifft.

Zweites Problem: Die Auswahl der Fotomodels!!! Ich bin kein oberflächlicher Mensch und habe auch meine Problemzonen, aber bei den meisten Schnittmustern waren die Models entweder spindeldürr oder sehr korpulent. Wieder Thema Wohnung! Optik ist bei Schnittmustern, die man im Netz kauft natürlich das Hauptkriterium. Leider. Und an einem ‚gleichförmigen‘ Model kann ich mir den Fall des Stoffes etc. viel besser vorstellen.

Es ist natürlich nervig sich permanent ein Schnittmuster zu kaufen, was einem dann nicht gefällt mit dem Hintergedanken, ach wird schon. Das drückt irgendwann auf den Geldbeutel.

Drittes Problem: Die Größenangaben!!! Ich weiß nicht ob ich ein Maßband habe, was mich permanent ärgern will, aber ich messe mich aus und nähe die entsprechende Größe … und dann? Es ist immer zu groß. Ich weiß, dass zu groß besser als zu klein ist. Aber es nervt. Und ich habe auch keine Lust immer zu testen … läuft scheinbar darauf hinaus.

ABER: Nach all diesen Krisen (und es waren eine Menge) bin ich endlich fündig geworden. Ich bin ja ein Jeans- und Pulli-Mädchen , unkompliziert, nicht so viel schnick schnack – anziehen und los.

Bei Pech und Schwefel – aus meinem liebsten Hamburch (ja das sagt man hier so) gab es für 1,90€ das Billund Schnittmuster für Damen und weil es so günstig war, habe ich es auch für Kinder nochmal gekauft (gibt es auch für Herren). Und ich bin schwer begeistert. Die Lüdde hat zwei Pullis bekommen und ich habe mir mittlerweile 6 Pullis aus dem Billund Schnittmuster genäht. Wie im Titel schon erwähnt handelt es sich um ein Raglanshirt und ich liebe diesen Schnitt. Bei Rundärmeln stehen die manchmal – zumindest bei mir – so merkwürdig ab (das kommt immer auf den Stoff an). Bei den Raglanpullovern kann das nicht passieren. Ich steh einfach auf den Schnitt.

Da es ja auch tausend verschiedene Stoffe gibt, werde ich bis an mein Lebensende den Billund Pulli nähen 😀 Spaß beiseite – das Schnittmuster ist echt top.

Werde das Kinder-Schnittmuster und evtl. auch das für Herren noch mal ein bisschen austesten.

Das gute Auge hat erkannt, dass die Motte und ich zwei gleiche Pullis haben. Die Kleine ist immer mein Testobjekt. Wenn mir das Schnittmuster gefällt und zusagt, dann mache ich es auch für mich. Ich gebe zu, dass der Waldstoff für Erwachsene suuuuuper kitschig ist – ABER: ich arbeite in der Kita, da darf ich das :D. Ohne Witz, der Stoff ist super weich und gemütlich. Sweat ist irgendwie nicht gleich Sweat. Einige sind qualitativ flauschiger 😀 Und der ist super kuschelig.

Falls noch jemand den ultimativen Raglanshirt-Schnittmuster-Tipp hat, darf er diesen gerne loswerden. Bin für Tipps und Inspirationen immer offen.

Advertisements

4 Kommentare zu „Pulloverdrama und Raglanliebe

  1. Ich bin eigentlich immer eine stille Leserin, aber als erstes möchte ich dir sagen dass deine Pullis echt klasse sind. Und als zweites: …Wie recht du hast!!! Ich hab mich immer gefragt was mit mir nicht stimmt!? Ich finde so viele Sachen, die mit Sicherheit mit viel Liebe hergestellt worden sind, optisch sooooooo katastrophal. Sitzt selten an den richtigen Stellen und die Stoffauswahl würde ich nicht einmal für meine Tochter treffen. Aber ok, ich bin auch eher das Pulli/Jeans-Mädchen 😊. Ganz lieben Gruß

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s